Haie sind MehrWert

Photo Credit: Marcelo Valle
Haie sind MehrWert

Galapagos ist weltweit eines der wenigen Tauchgebiete, wo man große Schulen Haie beobachten kann. Diese Besonderheit hat die Inseln zu einem der weltberühmtesten Tauchgebiete gemacht.

Jährlich reisen tausende Touristen nach Galapagos um diese fantastischen Tiere hautnah zu erleben, was einen positiven Einfluss auf das Einkommen des Tourismussektors hat. In der Folge spielen Haie nicht nur eine Schlüsselrolle in marinen Ökosystemen, sondern auch für die lokale Wirtschaft.

Haibestaende gehen weltweit aufgrund von Überfischung zurueck. Im Meeresschutzgebiet von Galapagos ist jegliches Fangen von Haien seit über einem Jahrzehnt verboten. Trotzdem nehmen Tauchguides seit Jahren eine Abnahme der Haipopulationen auch innerhalb der Schutzzone wahr, während aktuelle theoretische Modelle und Beobachtungen im Feld von Wissenschaftlern eine mögliche Erholung der Bestände einiger Haiarten zeigen.

Das Ermitteln des Marktpreises von Haien für den Tauchtourismus auf Galapagos soll ein weiteres Argument liefern, dass ein Hai lebend ein Vielfaches von dem Preis seiner Flossen oder seines Fleisches wert ist.

Daher unterstützt Shark Savers Germany tatkräftig das Projekt: Haie sind MehrWert.

Die Meeresbiologin und wissenschaftlicher Vorstand von Shark Savers Germany, Johanna Zimmerhackel, wird während der nächsten Monate zusammen mit der Charles Darwin Foundation, dem Nationalpark Galapagos und der UC Davis auf Galapagos die Haibestände und den Tourismuswert von Haien ermitteln und somit wichtige Grundbausteine für ein effektives Management des Marine Schutzgebietes Galapagos legen.

Dieses Projekt konnten wir - nicht zuletzt dank Ihrer/Eurer Hilfe erfolgreich abschließen.

Shark Savers Germany und die Haie sagen DANKE