Wöchentliche Galapagos-News -9- Dezember 2012

Posted on December 8, 2012
Written by: Shark Savers
Tags: Galapagos  Shark Savers Germany 

Woche 9

In Woche 9 habe ich eine erstaunliche Entdeckung gemacht! Der Tauchguide Ruben Intriago der Aggressor Fleet überreichte mir und der Charles Darwin Foundation ein Tauchvideo, welches eine Haiart zeigt, die er vorher nie in Galapagos gesehen hatte. Nach einigen Recherchen konnten wir den Hai eindeutig als einen Kleinzahn-Sandtigerhai (Odontaspis ferox) identifizieren. Und tatsächlich handelt es sich bei dieser Beobachtung um die erste Sichtung dieser Art in Galapagos! Zusammen mit der Charles Darwin Foundation und dem Galapagos Nationalpark werde ich nun diese Art in Galapagos registrieren lassen und in den Galapagos Artenkatalog aufnehmen: http://checklists.datazone.darwinfoundation.org/

Der Kleinzahn-Sandtigerhai lebt hauptsächlich in Tiefen bis zu 800 m. Doch immer wieder werden (besonders schwangere Weibchen) in flachem Wasser beobachtet, bisher nur nie in Galapagos. Tatsächlich handelt es sich in den Aufnahmen um ein Weibchen mit einem "Bäuchlein". Ob es sich tatsächlich um ein schwangeres Weibchen handelt ist anhand des Videos jedoch nicht eindeutig feststellbar.IMG_6869b.jpg

Das Video stammt von einer deutschen Tauchtouristin, die ihre Aufnahmen mit dem Tauchguide teilte. Gleichzeitig ist dies daher ein fantastisches Beispiel für sogenannte "Citizen Science" (wörtlich übersetzt: Bürgerwissenschaft). Dabei sammeln freiwillige Bürger Daten und stellen diese Wissenschaftlern zur Verfügung. Oft sind diese Projekte so gestaltet, dass Teilnehmer das nötige Hintergrundwissen erhalten und daraufhin ihren Beitrag zur Wissenschaft leisten können.

Auch Shark Savers betreibt ein großes Projekt namens Sharks Count, in dem Taucher ihre Haisichtungen melden können. Ziel des Projektes ist es, eine globale Schätzung zu Vorkommen, Verbreitung und Anzahl von Haien zu erhalten, und dass in einem Umfang den Wissenschaftler nie abdecken könnten. Über einen langen Zeitraum durchgeführt, liefert Sharks Count außerdem essentielle Informationen über Populationstrends und hilft somit potentiell dem Haischutz. In diesem speziellen Fall ist das Video nur durch Zufall in unsere Hände geraten und hat damit Galapagos um eine Haiart reicher gemacht!

Unserer Arbeit hängt von euch ab, also helft uns mit einer Spende!

 Wenn ihr euch beim Sharks Count beteiligen wollt oder interessantes Foto -oder Videomaterial aus euren Ferien mitgebracht habt, so meldet Euch gern bei folgender Stelle:

germany@sharksavers.org

Für mehr Informationen: http://www.sharksavers.org/de/unsere-programme/sharkscount/

Falls es sich um Material aus Galapagos handelt, bitte meldet euch ebenfalls bei: cesar.penaherrera@fcdarwin.org.ec

 

Week 9

In week 9, I made an astonishing discovery. The dive guide Ruben Intriago of the Aggressor Fleets shared a video with me and the Charles Darwin Foundation (CDF) that shows a shark species that he did not know. After some research, we identified it as a Smalltooth sandtiger shark (Odontaspis ferox). And indeed, this is the first sighting of this species in Galapagos! Together with my colleagues from the CDF and the Galapagos National Park, I will now register this new species for the archipelago and we will include it in the Galapagos species checklist: http://checklists.datazone.darwinfoundation.org/

The Smalltooth sandtiger shark lives normally in depth around 800 m, but from time to time (especially pregnant females) they are sighted in shallow waters, just never before in Galapagos. In fact, the observed individual was a female with a "thick belly". Unfortuantely, with only the video, we can't be certain  if the shark was truly pregnant. 

The video was recorded by a German diving tourist that shared her videos with the Aggressor crew, making this discovery a fantastic example of Citizen Science. Citizen Science is based on volunteers collecting data for researchers. Often, these projects give amateur scientists relevant background knowledge so they can contribute to science.

Shark Savers runs the project Sharks Count, based on Citizen Science. In this project divers can note their shark sightings on a Shark Savers prepared underwater slate and record their observations on a global database. The goal of the project is to gain an overview about abundances and distributions of sharks worldwide on a scale that scientists could never cover. Over time, these sightings will provide essential information about local shark population trends with the potential of improving shark protection.

Our work also depends on you. Help us to continue with a donation!

If you want to participate in Sharks Count or you have brought interesting pictures and videos from your last holidays, please contact:

germany@sharksavers.org

More Information: http://www.sharksavers.org/en/our-programs/sharkscount/

If you were in Galapagos please also contact: cesar.penaherrera@fcdarwin.org.ec